Mit der richtigen Software und geeigneten Eingabehilfen kann ein handelsüblicher PC in ein außerordentlich effektives Hilfsmittel zur Kommunikation verwandelt werden.
Dafür steht eine große Auswahl an kostenlosen Programmen im Internet zur Verfügung: zum Schreiben von Briefen, Notizen, Tagebüchern und Emails,  zum Sprechen mit einer künstlichen Stimme, zum Telefonieren, zur Umfeldsteuerung und noch vielem mehr.

Geeignete Eingabehilfen findet man oft bei Zubehör für Computerspieler; einfache Taster lassen sich mit ein wenig Geschick auch leicht selbst bauen (siehe Taster in der UK).
Und alles ohne Beantragung, ohne Wartezeit und oft auch ohne Kosten.

Alles was Sie brauchen ist ein Computer, der nicht viel älter ist als vier oder fünf Jahre und unter Windows 7, 8.1 oder Windows 10 läuft. Rechner mit XP oder Vista sind in vielen Fällen auch geeignet, allerdings sollten Sie mit XP-Rechnern keine Internet-Verbindungen mehr herstellen.
Die meisten der Programme kommen aus Ungarn, Spanien, Groß-Britannien oder den USA. Aus Deutschland - dem Land der Ideen - gibt es leider kaum kostenlose Software, die Menschen mit Behinderung den Zugang zum Computer erleichtert.
Für viele Programme gibt eine deutsche Menüführung. Die Hilfeseiten bzw. die Handbücher sind jedoch meistens nicht auf Deutsch verfügbar.
kommhelp hat deswegen für viele Programme Hinweise und Anleitungen zur Installation, zur individuellen Anpassung und zur Benutzung in Deutsch erstellt.

Diese finden Sie in den allermeisten Fällen als Anhang am Ende des jeweiligen Artikels. Bei manchen Artikeln müssen Sie dazu den Link "Weiterlesen" anklicken.