Sicherheitswarnung bei kommhelp-Skripten

Sicherheitswarnung bei kommhelp-Skripten
W10 Defender Smart Screen.pdf
Dateigröße:
495.83 kB
Datum:
24. Juni 2017
Downloads:
70 x

Bei Skripten, die das Arbeiten ohne Maus und/oder Tastatur vereinfachen, kann es beim Download oder bei der erstmaligen Benutzung des Skripts dazu kommen, dass eine Virensoftware oder der Windows Defender SmartScreen eine Warnung anzeigt und davon abrät, die Software zu installieren.

Da Schadsoftware fast immer Tastatur- oder Mauseingaben für ihre Zwecke benutzt, ist die Warnung prinzipiell berechtigt. Allerdings ist sie grundlos, da es der einzige Zweck dieser Scripte ist, Tastatur- oder Mauseingaben zu manipulieren, um den Benutzern die Arbeit zu erleichtern.

In dem PDF ist am Beispiel des Windows Defenders kurz beschrieben, wie man mit mit dieser Sicherheitswarnung umgeht.

 

 

 
 
 
Powered by Phoca Download