SaugfuhalterungSo vielseitig Smartphones oder Tablets in der Unterstützten Kommunikation eingesetzt werden Betthalterungkönnen, ein ganz einfaches Problem stellt sich immer wieder: wie befestigt man die kleinen elektronischen Helfer so, dass sie auch von Menschen mit motorischen Einschränkungen jederzeit gut bedient werden können? Frau Hohenhaus-Thier vom Sozialdienst  katholischer Frauen e.V. Kiel beschreibt zwei bestechend einfache Lösungen, die jede/r - auch mit zwei linken Daumen - problemlos nachbauen kann.
Die Anleitungen finden Sie im Anhang zu diesem Artikel.

Mit der Präsentations-Software Powerpoint kann man leicht und schnell interaktive Kommunikationstafeln erstellen. Auch ein Anruf-Manager für Skype ist schnell gemacht. Für diese beiden Beispiele finden Sie Beschreibungen im Anhang zu diesem Artikel.

Dabei macht man sich zu Nutze, dass Bilder oder Texte auf Powerpoint-Folien mit sogenannten Aktionen verknüpft werden können, sodass beim Anklicken etwas geschieht - z.B. eine Skype-Adresse angerufen wird.

Ergänzende Informationen
Diese Datei herunterladen (Kommunikationstafel.zip)Kommunikationstafel.zip425 KB
Diese Datei herunterladen (Skype Anrufmanager.zip)Skype Anrufmanager.zip366 KB

KommunizierenSie suchen Bilder oder Pictogramme für eine eigene Idee für eine Kommunkationshilfe? Dann könnten Sie bei Sclera symbols oder Arasaac das Richtige finden. Beide Websites bieten eine Vielzahl von Bildern zum kostenlosen Download an.

Sclera symbols (Sprachen: EN, NL, FR)

Arasaac (Sprachen:  SP, EN, FR, PT und andere)

Beim Arbeitskreis Unterstützte Kommunikation gibt es neben anderen nützlichen Informationen eine Reihe von interessanten Bauanleitungen. Etwas Elektronikverständnis und Geschick im Umgang mit dem Lötkolben sollte man aber mitbringen.

Diese Anleitung ist für alle, die zwar noch ihre eigene Lautsprache besitzen (Stimme) und vor allem den Kopf noch selbsständig bewegen können, aber nicht Hände und Arme, um ein Telefon zu bedienen.

(Hinweis: die Website, die im Dokument genannt ist, ist leider nicht mehr online)

Sehr viele Computerfunktionen werden über Mausklicks gesteuert. Kann jemand die Maustasten nicht sicher bedienen, kommen oft Taster zum Einsatz. Da Computer aber über keinen Anschluss für Taster verfügen, braucht man immer noch einen zusätzlichen Anschluss-Adapter, die es im Rehahandel (z. B. Rehavista) in einer Vielzahl von Ausführungen gibt.

Taster und Anschluss-Adapter kosten zusammen leicht mehrere Hundert Euro; manchmal genügen sie auch nicht den individuellen Anforderungent. Mit etwas Geschick kann man aber auch einen individuellen Taster selbst bauen, und wer über etwas Geschick und einen Lötkolben verfügt, macht aus einer normalen Maus für ein paar Euro schnell  auch einen Adapter.

Verschiedene TrinkgläaserMit der von ihm selbst entwickelten „Selbst-Tränke“ kann Herr Müller jederzeit ohne Hilfe Dritter trinken. Hier seine Beschreibung:
Meine Selbsttränke ist zwar etwas aufwendig, aber der Nutzwert war mir die Sache wert.
Man benötigt einen in der Höhe verstellbaren  Beistell- Tisch und einen soliden Schwenkarm (für ein Telefon).
Weiter sind Beißventile von Camelbak notwendig
Der Einkauf eines Schlauches, z. B. Bierschlauch, ist etwas aufwendiger. Hier hatte ich sehr großes Glück. Den Schlauch, den ich verwende, stammt aus einem Kaffeeautomaten und ist mit Textilgewebe verstärkt. Dabei war auch Ansaugstutzen.

Ein Ringbuch mit einer Maus zwischen den beiden DeckelnMit einem einzigen Taster kann man einen Computer steuern, aber Taster können teuer sein. Oder man baut sich selbst einen! Eine normale Maus und ein altes Ringbuch, etwas Geduld und Geschick: mehr brauchen Sie nicht. Die genaue Beschreibung ist im Anhang.

Ergänzende Informationen
Diese Datei herunterladen (Mouse House Bauanleitung.pdf)Bauanleitung für das Maushaus112 KB