Was macht RAP?
RAP liest Texte „häppchenweise“ vor. Nach jedem vorgelesenen Fragment wartet das Programm auf den nächsten Klick des Nutzers, bevor das nächste Textstück vorgelesen wird.
RAP ist kein Vorleseprogramm im herkömmlichen Sinne; es dient vornehmlich drei Zwecken:

  • In der Sprachtherapie zur Unterstützung bei Sprechübungen
  • Zum Motivieren bei Klickübungen zum Training der Feinmotorik
  • Als Hilfe beim Auswendiglernen längerer und kürzerer Texte

Wie funktioniert RAP?
Nach dem Start wird der Benutzer aufgefordert, eine Textdatei zu laden. Es können  *.TXT-, *.DOC- und *.DOCX-Dateien eingelesen  werden. Danach werden die Textfragmente nacheinander vorgelesen bis zum Textende.
Mit F4 gewählt werden, ob die Pause beim Vorlesen eingelegt werden soll nach

  • jedem Wort
  • jedem Satzzeichen
  • jedem Satzende
  • jedem Absatz
  • an vorher mit dem Zeichen # markierten Stellen.

Die letzte Funktion steht nur zur Verfügung, wenn Texte vorher entsprechend bearbeitet wurden!

Technische Voraussetzungen
Hardware
Windows-Betriebssystem ab XP SP2.
Zum Abspielen sind Soundkarte und Lautsprecher notwendig
Software
Installierte künstliche Stimme für die Sprachausgabe (ab Windows 8 serienmäßig vorhanden).
Editor für Textdateien.

Das Programm erfordert keine besondere Installation, da es keine Werte in der Windows-Registry ablegt. Nachdem der Programm-Ordner auf die Festplatte kopiert wurde, ist RAP sofort einsatzbereit. Sie können das Programm daher auch auf einen USB-Stick kopieren und so ganz einfach an mehreren Computern benutzen.

Link zum Download

Ergänzende Informationen
Diese Datei herunterladen (Rap Anleitung.pdf)Rap Anleitung.pdf951 KB