Seit Windows 10 "beglückt" Microsoft alle halbe Jahre die Nutzer mit einer neuen Version, die dann ungefragt installiert wird. In wenigen Tagen ist es wieder so weit, dann liegt das "Spring Creators Update" auf der Lauer, um sich im ungeeignetsten Moment auf die Rechner zu drängen.
So wünschenswert Sicherheitsupdates sind, so unschön ist das Aufspielen neuer Versionen ohne Zustimmung des Besitzers. Das letzte Update im Herbst hat eine ganze Reihe älterer Rechner außer Betrieb gesetzt, weil sie den neuen technischen Anforerungen nicht mehr genügten oder - viel schlimmer - weil der Rechner vom Netzt genommen wurde, als das Update, das je nach Rechnertyp und -ausstattung, über viele Stunden dauerte,  noch lief.

Doch es gibt (teilweise) Abhilfe.

Simsalabim TitelDas beliebt Spiel SimSalaBim, bei dem mehrere Personen darum wetteifern, wer zuerst erraten kann, was ein Bild darstellt, das Stück für Stück aufgedeckt wird, gibt es jetzt in einer überarbeiteten und verbesserten Version.

Die beiden früheren Versionen Simsalabim_A und Simsalabim_K wurden in der neuen Version 3.1 zusammengefasst. Ob ein Bild durch Anklicken von Hand oder automatisch nach und nach vom Programm gezeigt wird, kann in Simsalabim 3.1 jetzt einfach aus dem Menü gewählt werden.

Zudem können jetzt sowohl png- als auch jpg-Bilder ausgewählt werden; Links zu Bildern an anderer Stelle auf dem PC werden ebenfalls unterstützt

Mehr dazu und Download-Links im Artikel Simsalabim!

 

 

Für die kostenlose Software Camera Mouse zur Kopfsteuerung gibt es ein Update für die Version Camera Mouse 2018, die verschiedene Probleme behebt, die wahrscheinlich durch kürzliche Updates bei Windows hervorgerufen wurden. So wurde das Fenster zur Kontrolle der Einstellungen nicht mehr in voller Größe angezeigt; mit der Version Camera Mouse 2018 version 1.1 ist das behoben worden.

Die aktuelle Version kann - wie immer kostenlos und ohne Anmeldung - hier heruntergeladen werden.
Das (englische) Handbuch ist Teil des Downloads.

Auf dieser Seite finden sich auch Links zu Software, die besonders zur Einübung der Kopfsteuerung geeignet ist und darüber hinaus weitere nützliche Informationen und Links.

Launchpad in Windows 10

 Laut der englischen Ausgabe von PC-World vom November 2017 arbeitet diese Funktion nur mit einem einzigen Gerät, dem Tobii 4C zusammen.

Windows 10 scheint demnächst in den Optionen zur Erleichterten Bedienung auch Geräte zur Augensteuerung zu unterstützen.
Mit der Augensteuerung können Sie Eye Tracking-Technologie nutzen, um die Maus zu steuern, die Eingabe über eine Bildschirmtastatur durchzuführen und mit Personen über Text-zu-Sprache zu kommunizieren. Ob Windows mit allen Geräten zusammenarbeitet oder ob es nur Geräte bestimmter Hersteller sein werden, ist im Moment noch nicht bekannt.

Um mögliche Missverständnisse auszuschließen: Das Gerät muss man sich immer noch selbst kaufen oder bei der Kasse beantragen! Danach müssen Sie es an Ihrem Rechner anschließen und einrichten. Die Bedienung kann dann direkt aus Windows heraus erfolgen:
Wählen Sie Start  > Einstellungen  > Erleichterte Bedienung  > Weitere Optionen, und aktivieren Sie Eye Tracking-Gerät verwenden, um Ihren PC zu steuern und Eingaben vorzunehmen. (Diese Option ist nur sichtbar, wenn Sie ein Augensteuerungsgerät angeschlossen ist!)

Wichtiger Hinweis: Die Augensteuerung befindet sich derzeit noch im Beta-Stadium.

Mehr Info bei Microsoft: Info-Seite

Die von Cesar Mauri entwickelte kostenlose Software, mit der man Android-Smartphones und -Tablets nur durch einfache Kopfbewegungen steuern kann, hat jetzt auch eine deutsche Menüführung und verwendet eine deutsche Tastatur, wie der Entwickler mitteilte. Die Software gibt es zum kostenlosen Download im Google-Playstore.

Mehr dazu und Links im Artikel: EVA: Kopfsteuerung für Android-Tablets und Smartphones

Technische Voraussetzungen:

  • Mobiltelefon oder Tablet
  • Android 4.1 ("Jellybean") oder höher
  • Front-Kamera (für Selfies)
  • Quadcore-Prozessor oder besser
  • Stabile Halterung für das Tablet oder Smartphone

Eine Liste mit Geräten, auf denen EVA getestet wurde, finden Sie hier: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1gxuIKbw92d9USPT_SvM0iCdWjtnVcx7owJAgwM6Za6w/edit#gid=0

Auch Ihre Erfahrung - ob positiv oder negativ - sollte in dieser Liste auftauchen, schicken Sie uns Ihre Erfahrungen!

 

QuickList SymbolSchnell mal was sagen ist oft ein Problem für Menschen mit Spracheinschränkungen. QuickList ist ein kleines Programm für Windows, mit dem Standardsätze mit einem Mausklick gesprochen werden können. Das ist besonders hilfreich bei Aussagen, die häufig benötigt werden und die gleichzeitig präzise sein müssen - zum Beispiel be wechselnder oder neuer Assistenz.
QuickList ist einfach auf die individuellen Bedürfnisse anzupassen, die Aussagen können im Windows-Editor bearbeitet werden.

Mehr dazu im Artikel QuickList

Logo XXMausDie beiden Programme zur einfachen Mauskontrolle mit nur einem Taster, XMaus und XXMaus, wurden um mehrere Steuerungsmöglichkeiten erweitert.
Damit ist eine wesentlich bessere Anpassung an die Reaktionsfähigkeit der Nutzer möglich.

Mit XMaus können jetzt auch linke Doppelöklicks ausgeführt werden, indem die Taste länger als 0,5 Sekunden gehalten wird. Näheres im Artikel über XMaus und in der Anleitung.

  • Die Aktionstaste zur Mauskontrolle ist nicht mehr festgelegt, sondern kann unter 7 bw. 8 Tasten gewählt werden.
  • Die Laufgeschwindigkeit der Balken kann in vier Stufen variiert werden.
  • Die Verzögerung zwischen dem Drücken der Aktionstaste und dem Start des Balkens kann frei eingestellt werden.